Punkte in Flensburg auf den Punkt gebracht

Punkte sammeln gerne, aber bitte nicht in Flensburg! Das Punktesystem, dass erstmals im Jahr 1974 eingeführt wurde, dient der zentralen Registrierung von erheblichen und wiederholten Ordnungswidrigkeiten im deutschen Straßenverkehr. Ziel ist es, Wiederholungstäter zu identifizieren und mit einheitlichen Strafen zu einer verantwortungsvolleren Teilnahme am Straßenverkehr umzuerziehen.

Das System lehnt an verkehrspsychologische Untersuchungen an, die belegen, dass ein Punktesystem in Verbindung mit einem drohenden Fahrverbot effektiv zu einer Verhaltensveränderung im Straßenverkehr beiträgt. Zuständig für die Registrierung der Punkte ist das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), das die Punkte im Fahreignungsregister (FAER) speichert. Es ist ein ausgeklügeltes und gleichzeitig leicht verständliches System, das zum einen der Verkehrssicherheit und zum anderen als Abschreckung für Verkehrssünder dient. Punkte in Flensburg können allerdings nicht nur Kraftfahrzeugfahrer erhalten, sondern auch Fahrradfahrer und Fußgänger ab einem Alter von 12 Jahren.