Handy am Steuer - Ausnahmen

Nicht jedes Telefonieren am Steuer muss zwangsläufig zu einer Verletzung der StVO und Punkten in Flensburg führen. Das Oberlandesgericht Hamm (Beschluss vom 9.9.2014), entschied in dem Fall eines Autofahrers, welcher bei stehendem Motor an einer roten Ampel mit einem Handy am Steuer telefonierte und dabei zu einem Bußgeld verdonnert wurde und daraufhin Einspruch einlegte, dass man bei stehendem und dabei abgeschaltetem Motor sowohl bei einem Fahrzeug mit Start-Stopp-Automatik, als auch bei einem manuell abgeschalteten Motor telefonieren darf.

 

Handynutzung im Auto ist erlaubt, solange man es nicht mit der Hand bedient

Das Gesetz besagt nach Urteil der Richter, die Fahreraufgaben die anfallen mit beiden Händen bei laufendem Motor gerecht zu werden. Es ist aber laut der Vorschriften nicht definiert, wie dies bei stehendem Motor auszusehen hat.

Also machen Sie sich keine Sorgen! Die Polizei muss nachweisen können, dass Sie bei laufendem Motor telefoniert haben, um Sie zur Rechenschaft zu ziehen.

Wurden Sie zu Unrecht eines Handyverstoßes bezichtigt, dann bieten wir eine kostenlose Falleinschätzung, zu den Möglichkeiten eines erfolgreichen Einspruchs, an.

 

Bußgeldkatalog - Handy am Steuer eines stehenden Fahrzeugs

Tat­vorwurfBuß­geldPunkteFahr­verbotEinspruch­möglichkeiten
- bei stehendem Motor mit/ohne Benutzung einer Frei­sprech­anlage (gültig für alle Kfz)---Überprüfen

Bußgeldkatalog - Handy am Steuer eines stehenden Fahrzeugs

Tat­vorwurfEinspruch­möglichkeit
- bei stehendem Motor mit/ohne Benutzung einer Frei­sprech­anlage (gültig für alle Kfz)Buß­geld-Überprüfen
Punkte-
Fahr­verbot-


Für die vollständige Übersicht der Bußgeldtabelle für Handyverstöße klicken Sie hier.



Autoschlüssel, Handy, Armbanduhr und die Fahrt kann losgehen.

Nehmen Sie Ihren Bußgeldbescheid nicht einfach so hin und ziehen Sie einen Einspruch in Erwägung.Wenn sie ihr Bußgeld direkt bezahlen, kommt dies einem Schuldbekenntnis gleich. Sie sollten sich jedoch bewusst sein, dass nicht nur sie, sondern auch die Behörden Fehler machen. In unterschiedlichen Studien werden technische Fehler sowie Fehler der Behörde in bis zu 80 % der Fälle festgestellt.

Das ist eine sehr hohe Fehlerquote, die sie zu ihrem eigenen Vorteil nutzen können. Durch den aktuellsten Bußgeldkatalog sind Sie immer auf dem neuesten Stand. Wurden Sie eines Handyverstoßes beschuldigt und möchten dieser Beschuldigung widersprechen dann können Sie unsere kostenlose Falleinschätzung in Anspruch nehmen.